Versandkostenfrei ab 25€ Bestellwert

Ausgeglichen durch den Alltag - so hilft Aromatherapie

Der Alltag kann manchmal ganz schön turbulent sein und viele von uns sehen sich insbesondere in diesen Zeiten täglich vor neue Herausforderungen gestellt. Homeschooling, der Spagat zwischen Kinderbetreuung und dem Arbeiten von Zuhause oder der fehlende Ausgleich durch Hobbys, Freunde treffen und Sport.

Foto: Ketut Subiyanto, Pexels

Gerade in solch ungewissen Zeiten ist es umso wichtiger seine innere Balance zu bewahren. Aromatherapie kann dabei wahre Wunder wirken.

Was genau ist Aromatherapie?

Das Wort hat sicher jeder schon einmal gehört, doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff?

Die Aromatherapie ist ein Bereich der Pflanzenheilkunde. Der Begriff meint die Anwendung von naturreinen ätherischen Ölen zur Steigerung des Wohlbefindes. Dabei können - je nach gewünschtem Effekt - ganz unterschiedliche Öle zum Einsatz kommen. Auch bei der Behandlung von grippalen Infekten oder Erkältungskrankheiten, sowie kleineren Verletzungen finden aromatherapeutische Verfahren Anwendung.

Die Kraft der Pflanzen

Bereits vor tausenden von Jahren wurden Pflanzen zu Heilungszwecken eingesetzt. Auch heute noch werden aromatherapeutische Verfahren vor allem von Heilpraktikern oder auch naturheilkundlichen Ärzten angewandt. Doch auch zuhause kann man ätherische Öle ganz leicht selbst verwenden, um das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Foto: Tara Winstead, Pexels

So funktioniert Aromatherapie

Die Kraft der ätherischen Öle lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise einsetzen und richtet sich ganz nach dem jeweiligen Zweck.

  • Für eine allgemeine Raumbeduftung, die beispielsweise eine heitere Stimmung erzeugt oder zur besseren Konzentration verhelfen soll, eignet sich eine Duftlampe ganz besonders gut.
  • Für einen besonderen Entspannungsmoment bietet sich ein Aromabad an. Dabei kannst du dich im warmen Wasser erholen, während die ätherischen Öle ihre Wirkung entfalten. Mische dazu einfach 1-2 Tropfen ätherische Öle deiner Wahl mit 4 EL Meersalz und 1 EL Mandel-Öl und gib die Mischung ins warme Badewasser.
  • Auch für eine Massage oder punktuelle Behandlungen direkt auf der Haut sind ätherische Öle geeignet. Verdünne sie dann aber immer mit einem Basis-Öl, wie zum Beispiel Mandel-Öl, um Hautreizungen vorzubeugen.
Foto: Gabby K, Pexels

So wirken die ätherischen Öle

Je nach gewünschtem Zweck bieten sich unterschiedliche Düfte an. In unserer großen Auswahl findest du sicher auch das passende Öl für dich.

Für Optimismus und gute Stimmung

Dir fällt es manchmal schwer, das gute im Leben zu sehen und du wünschst dir eine optimistischere und fröhliche Grundeinstellung? Auch wenn ätherische Öle natürlich keine Sorgen vertreiben können, können sie dir dennoch dabei helfen einen optimistischeren Blick aufs Leben zu bekommen. Besonders geeignet sind dafür ätherisches Citronella-, Orangen-, Lemongrass- oder Grapefruit-Öl.

Für Erdung und inneres Gleichgewicht

Wenn du dich häufig unruhig fühlst und dir mehr Stabilität wünschst, können erdende Düfte helfen. Probiere zum Beispiel ätherisches Patchouli-, Thymian- oder Fichtennadel-Öl aus und genieße die kraftspendende Wirkung, die diese Aromen haben.

Foto: Mikhail Nilov, Pexels

Gegen Ängste und Schlaflosigkeit

Wenn nachts die Sorgen plagen, ist an Schlaf nicht zu denken. Ätherisches Lavendel- oder Ylang-Ylang-Öl wirken beruhigend und helfen dir dabei, zur Ruhe zu kommen und leichter einzuschlafen.

Für Energie und Motivation

Dir fällt es eher schwer dich jeden Tag aufs Neue zu motivieren und der Alltag fühlt sich eintönig an? Energetisierende Düfte helfen dabei, neue Motivation zu schöpfen und die Aktivität zu steigern. Dazu eignen sich insbesondere frische Aromen, wie ätherisches Grapefruit- oder Zitronen-Öl, aber auch waldartige Düfte, wie zum Beispiel ätherisches Zirbelkiefern-Öl. Ein wahrer Energiespender ist zudem auch ätherisches Eukalyptus-Öl.

Wir hoffen, dir hat der kleine Ausflug in die Welt der Aromatherapie gefallen und wünschen dir einen duftenden Tag!