Alles über normale Haut

Du gehörst zu den Glücklichen, deren Haut kaum Probleme macht? Dann können wir dir nur zu deiner unkomplizierten Haut gratulieren. Im Erwachsenenalter haben nur die Wenigsten das Glück, eine ausgeglichene, unempfindliche Haut zu haben. Damit deine Haut in Balance bleibt, solltest du ihr trotzdem ein regelmäßiges und auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Pflegeritual gönnen. Hier erfährst du, wie du normale Haut optimal pflegst.

Was braucht deine Haut?

Deine Haut ist weder fettig noch trocken, stattdessen fühlt sie sich zart und weich an und reagiert auf äußere Einflüsse eher unempfindlich. Spezielle Bedürfnisse hat sie darum kaum. Deswegen solltest du dich darum bemühen, diesen ausgeglichenen Zustand zu erhalten. 


Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Die normale Haut entspricht dem, was man in der Dermatologie als gesunde Haut definiert. Normale Haut ist sozusagen das Ideal einer gesunden Haut.
  • Auch wenn eine normale Haut wesentlich unempfindlicher ist, als die anderen Hauttypen, sollte man auch bei ihr die Pflege nicht vernachlässigen.
  • Die richtige Pflege unterstützt die natürlichen Eigenschaften der normalen Haut und hilft ihr, diese beizubehalten.
  • Bei der Auswahl der Pflegeprodukte solltest du darauf achten, jegliche Extreme zu vermeiden, also keine stark fettenden oder austrocknenden Produkte zu verwenden. Setze stattdessen auf natürliche Inhaltsstoffe, die Feuchtigkeit spenden, aber die die Haut nicht unnötig beschweren.

Das perfekte Pflegeprogramm für normale Haut

Auch mit normaler, unkomplizierter Haut solltest du die Reinigung morgens und abends nicht vernachlässigen. Dabei reicht es aus, die Haut mit lauwarmem Wasser und einer milden Gesichtsseife mit pflanzlichen Ölen zu reinigen. Das Wasser sollte dabei nicht zu heiß sein, da dies die Haut austrocknen kann. Die Gesichtsseife reinigt das Gesicht sanft und entzieht ihr keine Feuchtigkeit.

Wenn doch einmal Hautunreinheiten, zum Beispiel durch hormonelle Umstellungen,  auftreten, kannst du Rosenwasser nach der Reinigung auftupfen. Dieses wirkt leicht antiseptisch und lindernd.


Als Pflege nach der Reinigung eignen sich leichte Feuchtigkeitscremes oder -gels oder auch Gesichtsöle wie Jojoba-Öl oder Aloe Vera-Öl


Grundsätzlich kannst du bei deiner unkomplizierten Haut auch einfach ausprobieren, welches Öl dir und deiner Haut am besten gefällt. Hier findest du eine große Auswahl an Basisölen.

So hilfst du deiner Haut von innen

Die beste Ergänzung zu deiner Pflegeroutine ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Und egal, ob deine Haut Probleme macht oder unkompliziert ist, eine gesunde Ernährung tut immer gut.

  • Trinke ausreichend Wasser - dieser Tipp ist universal für alle Hauttypen und gilt deshalb auch für die Pflege von normaler Haut. Wer ausreichend Wasser (ca. 2-3 Liter am Tag) trinkt, lässt seine Haut strahlen!
  • Iss viel frisches Obst und Gemüse, die Vitamine helfen deiner Haut bei den Stoffwechselprozessen.
  • Antioxidantien halten deine Haut lange gesund und frisch - integriere sie deshalb auf vielfältige Art in deine Ernährung. Enthalten sind Antioxidantien zum Beispiel in roten Beeren, grünem Tee und Tomaten.
  • Nasche regelmäßig Nüsse, denn besonders die Walnuss gilt durch das enthaltene Zink, Vitamine B6 und E sowie Antioxidantien als Wundermittel für die Hautpflege.

Achtung bei diesen Genussmitteln


Um deine Haut lange schön und gesund zu halten, solltest du auf Folgendes besser verzichten: Nikotin, das die Durchblutung der Haut empfindlich stört, Alkohol, welcher dem Körper und damit auch der Haut Wasser entzieht, und industriell hergestellte Lebensmittel oder Lebensmittel, die viel Zucker enthalten.


Produkte für dich